fbpx

INFO EPISODIO

Ep.24 | Disegni – DE

Eine Produktion des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit und storielibere.fm, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Monteverdelegge

Worin liegt der Reiz von Büchern, die aus einem Bild, einer Zeichnung, und nicht aus Worten entstehen? Welchen Stellenwert haben Comics, Mangas und Graphic Novels auf dem italienischen Verlagsmarkt? Was sind die Merkmale der immer zahlreicheren Verlage, die „Figuren“ in den Mittelpunkt ihrer Produktion stellen? Und wie können Illustratoren und Schriftsteller in einen Dialog treten? Beim Durchblättern des Alfabeto Italiano öffnete sich die Seite mit dem Buchstaben D, das D für Disegni – Zeichnungen, ein großes Wort, eine Art Überbegriff, unter den so viele verschiedene Bücher bequem passen: illustrierte Bücher für Kinder und Erwachsene, Comics, Mangas, Graphic Novels… Bis vor etwa zwanzig Jahren waren sie fast ein Nischenprodukt, aber heute gehören sie zu einem der wichtigsten Segmente in der italienischen Verlagsszene.

Mit Massimiliano Clemente (Tunué) und Lorenzo Mattotti

Progetto senza titolo (99)

ALFABETO ITALIANO DE

Von Maria Teresa Carbone

Eine Produktion des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit und storielibere.fm, Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Monteverdelegge

Wie funktioniert heutezutage die Welt um die Bücher und den Buchhandel? Was ist die Aufgabe eines Verlags? Wie präsentieren sich die italienischen Verlage im Ausland? Der Podcast „Alfabeto Italiano“ wird von Storielibere für „Farnesina“ – produziert. Dieser Podcast erzählt über das italienische Verlagswesen in 24 italienischen Wörtern, von A wie „Agenzia Letteraria“bis Z wie „Zibaldone“. Maria Teresa Carbone, Autorin, Journalistin und Übersetzerin, führt durch die Reise zur Entdeckung der leidenschaftlichen Arbeit, die in jedem Buch verborgen ist. Von Zeit zu Zeit trifft sie sich mit den Verlagsleitern, Buchhändlern und Kommunikatoren, Grafikdesignern und Übersetzern, Lehrern und Illustratoren: Eine ideelle Reise bis hin zu den zwei Veranstaltungen, die italienische Präsenz auf der Salon du Livre in Paris 2023 und an der Buchmesse in Frankfurt 2024 in den Vordergrund bringen wird.

No Comments

Post A Comment